Header

Zur Pädagogik

Hinsehen – Hinhören – Verstehen

Das Kind will in seinen Bedürfnissen wahrgenommen und erkannt werden.

Unser Grundanliegen ist eine von Offenheit, Respekt und grundsätzlicher Wertschätzung getragene Haltung dem Kind und seinen Eltern gegenüber.

Raum - Zeit – Ruhe

Um hingebungsvoll spielen zu können braucht das Kind RAUM, den wir immer wieder neu so gestalten, dass das Kind seinem jeweiligen Entwicklungsalter angemessene Herausforderungen vorfindet. Vielfältige, möglichst naturbelassene Spielmaterialien regen das Kind beim Spiel drinnen wie draußen im Freien, zu eigener Betätigung an. Der Wechsel von Spielphasen drinnen und draußen ist unabhängig vom Wetter und fester Bestandteil des Tagesablaufes.



Jedes Kind soll ausreichend ZEIT haben seinen eigenen Impulsen zu folgen, Interessen zu entwickeln, zu experimentieren, und auszuprobieren, um seine ganz eigenen Entdeckungen machen zu können.

Durch einen für jedes einzelne Kind verlässlichen, insgesamt jedoch entzerrten, Tagesablauf tragen wir Sorge dafür, dass jedes Kind ungestört und in RUHE spielen kann. Überschaubare Situationen in nochmals kleineren Gruppen unterstützen die Kinder zudem bei ihren ersten sozialen Erfahrungen im Zusammensein mit anderen Kindern.



Der Tagesablauf eines jeden Kindes richtet sich nach seinem individuellen Schlafbedürfnis. Für jedes Kind steht, im zur Gruppe gehörenden Schlafraum, ein eigenes Bett bereit, ausgestattet mit Bettzeug aus Naturmaterialien.

Vor und nach dem Schlafen erhalten die Kinder in kleineren Gruppen jeweils eine vollwertige, vegetarische Mahlzeit. Das Essen wird täglich frisch vor Ort zubereitet. Alle Zutaten stammen aus kontrolliert biologischem Anbau.



Sanfte Eingewöhnung

Eine feste Bezugserzieherin trägt in den ersten Wochen der Eingewöhnung Sorge für einen guten Bindungsaufbau. Auch über die erste Zeit hinaus, wenn das Kind bereits Kontakt zu weiteren Betreuungspersonen aufgenommen hat, bleibt sie verlässliche Ansprechpartnerin für die Eltern und in besonderer Weise verbunden mit dem Kind. Da wir die einzelnen Schritte für den Übergang in die Betreuungseinrichtung am jeweiligen Kind ablesen, bitten wir die Eltern genügend Zeit für eine sanfte Eingewöhnung einzuplanen.